mobilität

Endlich mobil

Seit Donnerstag sind wir endlich mobil. Wir haben uns ein Auto für 3 Monate ausgeliehen. Gut vorher waren wir auch mobil, dank Arjuns Hilfe, der uns immer sein Auto geliehen hat . Hier sind alle sehr hilfsbereit. Aber ohne Auto im Valley ist man quasi verloren.

Der Autoverkäufer war einmalig. Sowas würde man in Deutschland nicht erleben. Die meiste Zeit stützend auf seinem Baseballschläger interessierte er sich dafür was wir als Startup machen und machte Witze. Zum Abschied gab er uns folgendes mit auf den Weg: “So Kinder make me proud!” Er meinte damit, dass wir keinen Unfall bauen sollen und er fügte hinzu, dass die Deutschen hier die geringste Quote haben. Es seien die Inder, die ihm den Kopf zerbrechen.

 

 

Leave a Comment

You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Back
, , ,

© Andreas Mohr. All rights reserved. Powered by WordPress. Impressum